Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wer kennt das nicht – ein Kollege oder eine Kollegin meldet sich krank und der erste Gedanke gilt nicht der baldigen Genesung, sondern der Tatsache, dass wieder mal jemand diese Dienste übernehmen muss, sich die Überstunden häufen und die Belastung zunimmt. Es gibt kaum stabile Dienstpläne und Springerdienste sind an der Tagesordnung. Bei der Personalbesetzung gibt es einen Mindeststandard, der vom Gesetz her verpflichtend ist. Dieser ist in den letzten Jahren zur neuen Norm geworden, speziell in den Spitälern. Dort muss jeder ausgefallene Dienst nachbesetzt werden, da es sonst für Patienten gefährlich wird.

Das ist nur ein Fakt aus der aktuellen Misere im Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich. In der Politik wird das zu einer Dauerbaustelle und darum gab es am 19.10. eine Demo vor der Landtagssitzung in der Grazer Innenstadt . Wir vom #BRteam waren auch vor Ort und haben mit etwa 300 TeilnehmerInnen ein doch starkes Zeichen an die Landtagsabgeordneten gesendet. Denn Pflege betrifft nicht nur alte Menschen, sondern wirklich jeden…und das gehört jetzt endlich mal geregelt!

Zum Nachschauen: https://tvthek.orf.at/profile/Steiermark-heute/70020/Steiermark-heute/14109827