Kategorie: Facebook und Instagram Posts (Seite 1 von 4)

Nanu, da tut sich ja was!


Vor 10 Monaten haben wir im Sozialbereich eine #Warnstreik in vielen Unternehmen durchgeführt und dadurch maßgeblich unsere GewerkschaftsvertreterInnen bei den Kollekitvvertragsverhandlungen unterstützt!
📅 Heute treten 27.000 Metaller in den #Warnstreik, um eine faire Entlohnung durchzusetzen! Lasst uns unsere KollegInnen über Bereiche hinweg tatkräftig unterstützen 💪
Die Verhandlungen der Metaller haben zudem einen riesigen Einfluss auf das Ergebnis 📈 unserer Verhandlungen, die im Dezember starten! #vivaGewerkschaft #BRinformiert LG euer #BRTeam

 

https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/5528009/Ab-heute_27000-steirische-Metaller-treten-in-Warnstreiks?fbclid=IwAR1rYeswgb7eWPBJ-R201hnASrGwYFP62vY52vQ25YWoR_BYCrQCa0qbQHM

„Mit Traditionen soll man nicht brechen“ – denkt sich das WH Voitsberg…

… und gewinnt zum wiederholten Mal in Folge unser legendäääres Kegelturnier! Wenngleich zwischenzeitlich das Team A+ in Führung lag. Der Pokal ist demnach wieder in die Weststeiermark gekommen – wir gratulieren von ganzem Herzen <3
LG euer #BRTeam

Die gesamten Fotos findet ihr in der Galerie (passwortgeschützt). Zu finden ist die Galerie in den Reitern oben oder mit einem einfachen Klick auf das Siegerfoto!
Falls das Passwort in Vergessenheit geraten ist, kann man es einfach unter office@betriebsrat-lh.at bei Helga Greiderer anfordern.

Einmal #aufstehen, bitte!

Die AUVA darf nicht zerschlagen werden – Petition!

Der AUVA-Unfallversicherungsbeitrag sichert ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen gleichermaßen ab. Die medizinische Versorgung von 5 Millionen Österreicherinnen und Österreichern wird auf´s Spiel gesetzt.

Warum ist das wichtig?

Die Sicherheit am Arbeitsplatz, die Ansprüche auf Heilbehandlung, Rehabilitation, die finanzielle Unterstützung und Rentenzahlung bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sind ohne die AUVA mit ihren Unfallkrankenhäusern und Reha -Zentren in Gefahr. Mehr als 370.000 Unfallopfer jährlich – auch von privaten Unfällen – werden medizinisch versorgt.

Ohne die AUVA ist das nicht machbar.

Fällt die AUVA weg, würden die Kosten der Haftpflicht der Unternehmer (derzeit 1,3% der Beitragsgrundlage; dieser Betrag soll laut Regierungsplänen auf 0,8% gesenkt werden) weiter auf uns Angestellten übertragen werden.

Die Geschichte der AUVA kannst du hier nachlesen!

Kommt vorbei! ;)

Blick auf Gratkorn ;)

#menatwork #betriebsratgoeswerkstatt #coolemanschaft #holzkunst

Ein Beitrag geteilt von BüroBetriebsratLebenshilfenSD (@officebetriebsrat) am

*Update* im Rahmenrecht unseres Kollektivvertrages

Das Ergebnis der Kollektivvertragsverhandlungen hat – neben der Gehaltserhöhung – direkten Einfluss auf unseren Arbeitsalltag. 2 Beispiele von den Änderungen im Rahmenrecht finden sich im Zusatzurlaub und in der Dienstverhinderung. Jeweils gekennzeichnet mit einem NEU! 


Weitere rechtliche Informationen findest du untere RECHTLICHES/ALLGEMEINES

Das Ergebnis der Kollektivvertragsverhandlungen im Detail findest du hier: Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen

Alles Gute, liebe Elfi!!

Skiiiiiiiiiifoan…

Ältere Beiträge

© 2018

Theme von Anders NorénHoch ↑